Unser Hygienekonzept für die Fun&Fußballpower-Tage 2020

 

 

Das Hygienekonzept des Fußball-Ferien-Camps Darmstadt-Dieburg’ für die Fußballpower-Tage im Sommer 2020

 

Alle Spiel/-Trainingsinhalte und Camp-Abläufe sind an die Handlungsempfehlungen und Vorgaben der Bundesregierung, des DFB, sowie des Hessischen Fußballverbands angepasst.

Den Anweisungen der Verantwortlichen des Fußballcamps (TrainerIn/-ÜbungsleiterIn, First-Service-Team) zur Nutzung des Sportgeländes ist Folge zu leisten. Dies gilt auch, wenn die Anweisungen von einem Verantwortlichen des TSV Altheim ausgesprochen werden.

Teilnehmer, welche die Regeln nicht beachten, müssen von der Veranstaltung ausgeschlossen werden.

 

1. Organisatorische Voraussetzungen:

 

  • Teilnehmen dürfen nur Kinder und Jugendliche, sowie TrainerIn/-ÜbungsleiterIn , und First-Service-Team, die vor Beginn der Veranstaltung keine Symptome einer Atemwegsinfektion aufweisen. Dies haben die Teilnehmer, bzw. Erziehungsberechtigten zu vor schriftlich bestätigt
  • Sollten bei einem Teilnehmer während der Veranstaltung Symptome einer Atemwegsinfektion auftreten, nimmt der Teilnehmer nicht mehr am Fußball-Camp teil.
  • Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist durch das gesamte Veranstaltungsteam immer dann zu tragen, wenn Abstände nicht eingehalten werden können, wie beispielsweise

     → bei der Anreise  →beim Verlassen des Sportplatzes  →nach Vorgabe der Trainer/-Serviceteam  →bei der Abreise

 

  • Ankunft am Sportgelände frühestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn, versetzte Ankunft der Teilnehmer gem. Ablaufplan.
  • Abfrage des Gesundheitszustandes, und Registrierung der Teilnehmer im Eingangsbereich der Sportanlage. Die Datenschutz - VO werden eingehalten.
  • Ausgabe Trainingsbekleidung/-material und Trinkflasche unter Einhaltung der Abstandsregelung zwischen den einzelnen Teilnehmern
  • Nicht zu empfehlen sind zuschauende Begleitpersonen.
  • Die Teilnehmer kommen bereits in Sportkleidung zur Veranstaltung, und duschen zu Hause.
  • Alle in Gebrauch befindlichen Trainingsmaterialien werden vor und nach Ende der Trainings/-
  • Spieleinheit mit geeignetem Mittel gereinigt.
  • Duschen bleiben geschlossen, Umkleidekabinen sind geöffnet. Nutzung der Umkleidekabinenzur Aufbewahrung mitgeführter und auf das Notwendigste zu reduzierende Utensilien nur in gleicher Zusammensetzung Trainings/-Spielkreis, und nur unter Voraussetzung der Einhaltung der Abstandsregelung.
  • Alle Teilnehmer reisen möglichst zu Fuß, mit dem Fahrrad, oder mit dem privaten PKW
  • Die Teilnehmer werden vor Beginn des täglichen Trainings von den Trainern/Übungsleitern/First-Service-Team auf die korrekte Händehygiene, die Husten/-und Niesetikette hingewiesen.

 

2. Organisatorische Umsetzung:

 

  • Begrüßung, Mittagessen, und Verabschiedung finden unter Einhaltung der Abstandsregelung statt
  • Trainiert und gespielt wird in Kleingruppen, max. 10 Teilnehmer pro Gruppe
  • Einmalige/feste Zuteilung der Teilnehmenden in eine Trainingsgruppe mit 1/2 TrainerIn/-ÜbungsleiterIn, die während der gesamten Veranstaltung nicht geändert wird.
  • Für Teilnehmer der U-9 und jünger wird je 5 Teilnehmer ein Trainer/ÜbungsleiterIn verantwortlich sein. Alle TrainerIn / ÜbungsleiterIn begleiten ihre Gruppen von Anfang bis Campende.
  • Jeder Teilnehmer erhält einen Fußball, ein Trikot, sowie seine eigene Trinkflasche (bringt aber zusätzlich am 1. Tag eine eigene Trinkflasche  von zu Hause mit).
  • Auf ein großes, gemeinsames Gruppenbild wird verzichtet - ein Fotoshooting der einzelnen Teams wird gemacht
  • Das benötigte Trainingsmaterial beschränkt sich auf das Nötigste. Bälle und Markierungshütchen werden vor der Trainingseinheit gründlich mit Hilfe einer Bürste mit Wasser und Seife abgewaschen und auf dem Platz bereit gestellt.
  • Trainingsleibchen werden vom TrainerIn/ÜbungsleiterIn zu Beginn des Trainings ausgegeben und während des Trainings nur von einem Teilnehmer genutzt. Nach jedem Training werden die Leibchen unter Verwendung von Einweghandschuhe eingesammelt, und bei 60 Grad gewaschen.
  • Die Torhüter sollen ihr Gesicht möglichst nicht mit den Torspieler-Handschuhen berühren und die Handschuhe keinesfalls mit Speichel befeuchten.
  • Nach dem Training werden die verwendeten Trainingsmaterialien gründlich mit Hilfe einer Bürste mit Wasser und Seife abgewaschen und unzugänglich für Unbefugte verwahrt.

 

3. Hygieneregeln:

 

  • Gründliches Händewaschen nach dem Betreten der Sportanlage, und vor dem Verlassen derselben , weiter nach dem Aussuchen der Sanitäranlagen
  • Nutzung der Sanitäranlagen durch max. 1 Person
  • Seife und Desinfektionsmittel stehen ausreichend zur Verfügung
  • Alle TrainerIn/-ÜbungsleiterIn, und First-Service-Team sind in die Hygieneregeln unterwiesen
  • Camp-Leiter und gleichzeitig Hygienebeauftragter bleibt jederzeit Ansprechpartner für Eltern, Kinder, Vereinsvertreter, und PresseAushang der Hygienevorschriften, Vorgaben, und Regeln am Eingang des Sportgeländes.
  • Körperkontakt wie Handshake, Abklatschen, oder sich-in-Arm-nehmen sollte vermieden werden

 

4. Verhaltensregeln

 

  • Regelmäßiges und gründliches Händewaschen
  • Husten und Niesen in die Armbeuge
  • Hände aus dem Gesicht fern halten
  • Vermeiden von Spucken und Nasenputzen auf dem Sportplatz
  • Der Mindestabstand von 1,50 - 2,00 Meter außerhalb des Platzes wird eingehalten.

 

Die vorherigen Bestimmungen sind nach bestem Wissen erstellt. Eine Haftung bzw. Gewähr für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Es ist stets zu beachten, dass durch die zuständigen Behörden oder Eigentümer bzw. Betreiber der Sportstätte weitergehende oder abweichende Regelungen zum Infektionsschutz sowie Nutzungsbeschränkungen getroffen werden können. Prüfen Sie dies bitte regelmäßig. Diese sind stets vorrangig und von den Vereinen zu beachten (Stand 16.6.2020).

 

 

Holger Claus&Team

Fussballcamp Darmstadt-Dieburg

 

 

Kommentar schreiben